Aussiemania - Eine Internetseite für Australienfans 

Besucher: 0073711




Letzte Aktualisierung:
02.09.2017



Der Australienstammtisch Schweinfurt trifft
den Botschafter Australiens




Der Anfang und die Vorbereitungen

Mittwoch, 23.02.2011, 05.30 Uhr

Thomas hört nach dem Aufstehen die ersten, lokalen Nachrichten auf Radio Primaton. Er sagt mir - so zwischen Tür und Angel -, dass heute der australische Botschafter in Schweinfurt sei. Ich lache nur, weil ich denke, dass er mich auf den Arm nehmen will. Aber nein, er recherchiert das auf meine Bitte hin noch einmal im Internet und tatsächlich ... der australische Botschafter ist am heutigen Tag in Schweinfurt!!

Warum? Im Theater der Stadt Schweinfurt findet heute die Premiere der Europatournee des Bangarra Dance Theatre aus Sydney statt. Und zu dieser Premiere kommt SEINE EXZELLENZ, Peter Tesch, der Botschafter von Australien in die Stadt.
Um 18.00 Uhr wird er von Oberbürgermeister Sebastian Remelé im Rahmen eines Empfangs im Trausaal des Rathauses begrüßt.




Mittwoch, 23.02.2011, 09.20 Uhr

... jetzt geht alles sehr schnell, ein paar Emails, ein paar Telefonate, ist das Ganze öffentlich, oder doch eher im kleinen Kreis? ... und um 14.30 Uhr steht fest, 3 von unserem Stammtisch dürfen zu dem Empfang um 18.00 Uhr, und den australischen Botschafter persönlich kennen lernen. WAHNSINN!!!

Wallung! Wallung! Wallung! Wir brauchen angemessene Kleidung. Klar, ist ja ein offizieller Anlass. Für Thomas kein Problem, er zieht einen Anzug an. Für Sabine offensichtlich auch kein Problem. Aber für mich ... ich habe rein garnichts Angemessenes in meinem Kleiderschrank. Also noch schnell zum Einkaufen geflitzt, was Passendes gekauft, auf der Arbeit noch ein paar Sachen zu Ende gebracht, und dann schnell nach Hause.

Daheim dann nur noch Hektik: Duschen, schminken, Nägel lackieren (man will ja bei so einem Anlass schon schön aussehen) ein Telefonat mit Matze, yippieh, Robby kommt mit seinem Didgeridoo.

In der Zwischenzeit hat Sabine Email um Email an die Stammtischler geschickt.

Das Ergebnis: Ab 17.30 Uhr haben sich alle, die erreicht werden konnten, und alles stehen und liegen lassen konnten, in Peters Buchbinderladen getroffen.

Die Anderen im Laden zurücklassend, haben wir (Sabine, Thomas und ich) uns auf den Weg zum Trausaal im Rathaus gemacht, in dem der Empfang statt fand. Robby und Matze - Beide in Driza-Bones gestylt, haben schon am Rathaus gewartet. Wow, noch australischer geht es nun wirklich nicht mehr.




Der Empfang

Der Empfang war aufregend. Der Theaterdirektor und ein paar Stadträte kamen, die Presse kam und irgendwann auch Oberbürgermeister Remelé mit dem Botschafter.
Wir wurden dem Botschafter persönlich vorgestellt (shake hands), und hatten somit auch gleich die Gelegenheit ihm ein kleines Australienstammtischandenken (Eine Didgeridoo-CD von BALANDA) zu überreichen.

Oberbürgermeister Remelé hat eine Ansprache gehalten, danach kam der Botschafter zu Wort.

Beide haben sich ins goldene Buch der Stadt eingetragen, und es gab einen kleinen Umtrunk.

Während wir 3 beim Empfang waren, und sogar die Gelegenheit hatten uns mit dem Botschafter zu unterhalten, haben die anderen im Brauhaus am Markt auf ein Zeichen von uns gewartet, wann wir uns einem Foto mit dem Botschafter nähern. Ein Hoch auf das Zeitalter des Handys. Thomas hat Werner angerufen und mitgeteilt, dass es langsam Zeit wäre in die Rathausdiele zu kommen.





Das Foto

Und der Höhepunkt des Ganzen ...

Wir hatten tatsächlich die Gelegenheit ein Foto mit dem Botschafter aufzunehmen:

Der Botschafter wurde in die Rathausdiele geführt und Robby hat angefangen Didgeridoo zu spielen.

Wahnsinn!!! Das hatte Gänsehauteffekt.

Alle, die es bis dahin geschafft hatten zum Rathaus zu kommen, hatten sich versammelt, mit unseren Stammtisch-Australienshirts, Australienhüten, Australienkappen und Australienflaggen.

Der Klang des Didgeridoos erfüllte die Rathausdiele.

Es war wirklich ein super Anblick und ganz toll den Klang des Didgeridoos im Ohr zu haben. Ein wie ich finde unvergesslicher Moment! Beim Schreiben krieg ich schon wieder Gänsehaut.

Der Botschafter hat sich mit ein paar von uns unterhalten, und zum Schluss haben wir noch ein Foto mit ihm und dem Oberbürgermeister machen können.



Für uns Australienbegeisterte war das wirklich ein tolles, bleibendes Erlebnis!!!!

Wir haben mit Sicherheit auch den Botschafter angenehm überrascht und einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Ein herzliches Danke schön an alle die so kurzfristig mitgemacht haben, geduldig gewartet haben und insbesondere an den Herrn Oberbürgermeister und an seine Mitarbeitern ... vielen Dank für die Möglichkeit bei diesem Ereingnis dabei sein zu können.

Eure Barbara



Startseite Nach Oben